MitarbeiterIn Verkauf

Mit einer Teilzeit-Tätigkeit bei BIPA haben schon viele Karrieren begonnen. Sie können offen auf Kunden zugehen, haben Freude am Verkaufen, sind teamfähig und zeitlich flexibel?

Dann bewerben Sie sich als Teilzeit-MitarbeiterIn für den Verkauf! Gepflegtes Auftreten und gutes Deutsch in Wort und Schrift sind Grundvoraussetzungen.

Das erwartet Sie

  • Sie arbeiten im Verkauf und beraten unsere Kunden.
  • Sie sind für einen oder mehrere Sortimentsbereiche verantwortlich.
  • Sie sind an der Kassa tätig.

Darauf können Sie sich freuen

  • Wir bieten Ihnen einen modernen und sicheren Arbeitsplatz.
  • Sie profitieren von unserem familiären Arbeitsklima.
  • Sie werden in alle Filial- und Kassaabläufe optimal eingeschult.
  • Sie erhalten Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und damit die Möglichkeit zu einer internen Fach- oder Führungskarriere.
  • Sie haben die Chance auf eine Mitarbeiterbeteiligung und bekommen den REWE-Mitarbeiterrabatt.

Bipa Jobportrait

Bianca Trummer

Mitarbeiterin Verkauf Teilzeit & Visagistin

"Visagistin ist ein großartiger Beruf, wenn man kreativ ist, gerne auf Leute zugeht und mit anderen kommuniziert."

 

Die Welt der Schönheit hat Bianca immer schon besonders interessiert, und die Teilzeitlösung kam ihr sehr entgegen, da ihre Kinder noch klein waren, als sie bei BIPA gestartet hat.

WIE ALLES BEGANN

Ich habe eine klassische Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau gemacht und war vorab bei LIBRO tätig. 2008 habe ich mit 15 Stunden bei BIPA begonnen. Die Welt der Schönheit hat mich immer schon besonders interessiert, und auch die Teilzeitlösung kam mir sehr entgegen, da meine Kinder zu diesem Zeitpunkt noch klein waren.

MEINE LAUFBAHN BEI BIPA

2011 habe ich die Ausbildung zur Visagistin gemacht. Schon ein halbes Jahr nach dem Casting ging es los. Ich arbeite heute 30 Stunden und liebe meine Arbeit, auch wenn sie manchmal sehr herausfordernd ist. Am schönsten ist es, das strahlende Lächeln der Kundinnen nach einer erfolgreichen Beratung zu sehen. Vor einigen Monaten habe ich eine Kundin beraten, die sehr unreine Haut hatte. Ich habe ihr geholfen, die passenden Pflegeprodukte zu finden und ihr gezeigt, wie sie sich am besten schminken kann. Kürzlich hat sie mich auf der Straße angesprochen und mir gesagt, wie glücklich sie sei, da sie sich nun endlich wohl in ihrer Haut fühle.

SO BIN ICH PRIVAT

Ich verbringe gerne Zeit mit meiner Familie. Meine ältere Tochter ist inzwischen 14 und löchert mich ständig wegen Schmink- und Beautytipps. Als Ausgleich zu meinem Job gehe ich gerne ins Fitnesscenter.

MEIN ERFOLGSTIPP

Visagistin ist ein großartiger Beruf, wenn man kreativ ist, gerne auf Leute zugeht und mit anderen kommuniziert. Allerdings muss man auch flexibel sein und darf das Fahren von Filiale zu Filiale nicht scheuen.

Sabine Pridal

Mitarbeiterin Verkauf

"Ich finde es essenziell, dass man sich in der Arbeit wohlfühlt. Nur zufriedene MitarbeiterInnen können diese Zufriedenheit an ihre Kunden weitergeben."

 

3 Gründe, warum sie BIPA als attraktiven Arbeitgeber sieht:

  • selbstständiges Arbeiten
  • Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten
  • Teamgeist

WIE ALLES BEGANN

Ich bin seit sechs Jahren bei BIPA in der Filiale in Timelkam im Bezirk Vöcklabruck beschäftigt. Anfangs, als meine drei Kinder noch klein waren, habe ich dort nur samstags gearbeitet. In den letzten zwei Jahren habe ich dann auf 25 Stunden aufgestockt.

MEINE LAUFBAHN BEI BIPA

Meine Shop Managerin hat mich im Spätsommer 2014 für die Position der Beauty Beraterin vorgeschlagen. Vor dem Casting war ich schrecklich aufgeregt und nervös, aber ich war gut vorbereitet, und alles klappte tadellos. Schon zehn Tage später durfte ich zur Schulung fahren. Die Arbeit als Beauty Beraterin macht mir große Freude. Viele Kunden schätzen bei dem immer größer werdenden Sortiment eine persönliche Beratung. Für mich ist es dann das Schönste, wenn ich ihnen alle Fragen beantworten und ihnen mit meiner Beratung weiterhelfen kann.

SO BIN ICH PRIVAT:

Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meinem Mann und meinen drei Kindern. Und ich liebe Tiere: Wir haben einen Papagei, einen Hund, züchten Hasen und Laufenten. Da geht es daheim manchmal ganz schön turbulent zu. Entspannen tue ich dann am liebsten bei einer gemütlichen Tasse Tee.

MEIN ERFOLGSTIPP:

Ich finde es essenziell, dass man sich in der Arbeit wohlfühlt. Schließlich ist der Arbeitsplatz eine Art zweites Zuhause. Teamgeist ist deshalb enorm wichtig. Denn nur zufriedene MitarbeiterInnen können diese Zufriedenheit an ihre Kunden weitergeben.

Maria Kautschek

Mitarbeiterin Verkauf Teilzeit & Visagistin

"Viele Kunden wissen gar nicht, wie vielfältig das Angebot an Beauty-Produkten ist. Wir zeigen neue Möglichkeiten auf und wecken noch ungeahnte Bedürfnisse."

 

Maria hat sich immer sehr für dekorative Kosmetik interessiert und ist bereits seit 2o11 als Beauty Day Visagistin aktiv. Regelmäßig besucht sie zur Weiterbildung Techniktrainings und jährlich stattfindende Seminare.

Wie lange bist du schon in dieser Funktion tätig?

Ich habe die Ausbildung zur Beauty Day Visagistin bereits 2011 abgeschlossen. Ich habe mich immer sehr für dekorative Kosmetik interessiert. Derzeit halte ich einen wöchentlichen Beauty Day ab. Zusätzlich besuche ich zur Weiterbildung regelmäßig Techniktrainings und jährlich stattfindende Seminare in Kooperation mit einem Industriepartner. Heuer stand z. B. das GOSH Visagistentraining auf dem Programm.

Was macht dir an deinem Job am meisten Freude?

Wenn ich aus Kunden das Beste herausholen kann. Zu mir kommen häufig ältere Damen, die sich ihr ganzes Leben lang gleich geschminkt haben. Sie möchten gerne etwas Neues ausprobieren und sind dann total begeistert, wenn ich ihnen ein Make-up empfehle und auftrage, das nicht nur trendig ist, sondern ihr Gesicht auch gleich ganz neu erstrahlen lässt.

Welche Voraussetzungen sollte man für den Beruf mit bringen?

VisagistInnen dürfen keine Berührungsängste haben und sollten zusätzlich eine hohe Reisebereitschaft mitbringen.

Wie läuft eine Beratung bei dir ab?

Ich beginne die Beratung mit einer Hauttypanalyse und einer kleinen Gesichtsmassage, damit sich meine Kunden entspannen können. Dazu gebe ich Tipps zur Gesichtspflege. Durch ein ausführliches Gespräch finde ich heraus, welches Make-up den Kunden gefällt. Dann schminke ich typgerecht und erkläre den Vorgang dabei genau. Meist empfehle ich fünf bis sechs Produkte, die ich den Kunden notiere, damit der Verkauf gefördert wird.

Warum ist es so wichtig, VisagistInnen in der Filiale zu haben?

Viele Kunden wissen gar nicht, wie vielfältig das Angebot an Beauty-Produkten ist. Wir zeigen neue Möglichkeiten auf und wecken noch ungeahnte Bedürfnisse. Empfehle ich einer Kundin z. B. einen Primer, der ihre Haut vor dem Schminken optisch glättet, ist diese oft restlos begeistert.

Martina Rieger

Mitarbeiterin Verkauf Teilzeit

"Ich bin sehr froh, dass ich bei BIPA meine Vorlieben zu meinem Beruf machen konnte."

 

Meine Kunden schätzen mein freundliches Wesen und meine Höflichkeit. Sie lassen sich gerne von mir beraten. Ich freue mich jedes Mal sehr, wenn jemand speziell nach mir fragt. Das ist eine schöne Bestätigung, dass ich gute Arbeit geleistet habe.

SO BIN ICH

Ich habe Frisörin gelernt – ein gepflegtes Äußeres war mir immer schon sehr wichtig. Das habe ich von meiner Mutter übernommen, die das Haus niemals ungeschminkt oder unfrisiert verlassen hätte. Kosmetik und Düfte haben mich auch immer schon fasziniert; deshalb war die Ausbildung zur Beauty Beraterin für mich eine tolle Chance in Richtung Fachkarriere bei BIPA.

DAS MACHE ICH

Seit ich die Ausbildung zur Beauty Beraterin abgeschlossen habe, macht mir das Beraten meiner Kunden noch mehr Spaß. Ich fühle mich sicherer durch das Wissen, das ich dort erworben habe. Ganz toll finde ich auch, dass ich durch meine schwarze Kleidung sofort auffalle und der Kunde so gleich weiß, dass er von mir besondere Beratung erwarten kann.

DAS GEFÄLLT MIR

Ich bin sehr froh, dass ich bei BIPA meine Vorlieben zu meinem Beruf machen konnte. Bei meiner Ausbildung zur Beauty Beraterin hat mir besonders gefallen, dass wir mit alltagsnahen Situationen konfrontiert wurden. So zum Beispiel mit der Kundin, die trotz Schnupfen ein Parfum kaufen will. Zuerst dachte ich, das würde in der Realität wohl nie passieren, aber schon kurz darauf hatte ich genau diesen Fall in der Filiale. Ich war dann sehr froh, dass wir auf solche Situationen vorbereitet wurden, denn so konnte ich auch diese Beratung gut meistern.

DAS SCHÄTZT MAN AN MIR

Meine Kunden schätzen mein freundliches Wesen und meine Höflichkeit. Sie lassen sich gerne von mir beraten. Ich freue mich jedes Mal sehr, wenn jemand speziell nach mir fragt. Das ist eine schöne Bestätigung, dass ich gute Arbeit geleistet habe.

Matika Wegner

Mitarbeiterin Verkauf Teilzeit

"Mach immer das, was dir Spaß macht - denn das machst du am besten."

 

Für Matika ist das als Teilzeit Mitarbeiterin bei BIPA arbeiten - gerade die Kundenberatung macht ihr großen Spaß und es freut sie sehr, wenn die Kunden dann mit einem Lächeln aus dem Geschäft gehen.