Shop ManagerIn

Du bist ein Verkaufstalent und die Begeisterung für Düfte, Beauty- und Pflegeprodukte liegt dir genauso im Blut wie unternehmerisches Denken?

Wenn du mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im Handel oder in verwandten Branchen mitbringst und bereits erste Führungserfahrungen sammeln konntest, dann bewirb dich jetzt als Shop ManagerIn! Ein sympathisches, gepflegtes Auftreten, Freude am Kundenkontakt und perfektes Deutsch in Wort und Schrift gehören zu den Grundvoraussetzungen.

Das erwartet dich

  • Du bist ein Vorbild hinsichtlich Verkauf und Kundenberatung.
  • Du hast die Verantwortung für den wirtschaftlichen Erfolg deines Shops.
  • Du wählst deine MitarbeiterInnen aus, führst sie und coacht ihre Karriere bei BIPA.

Darauf kannst du dich freuen

  • Wir bieten dir einen sicheren Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung.
  • Du profitierst von unserem familiären Arbeitsklima.
  • Du wirst in alle Filial- und Kassaabläufe optimal eingeschult.
  • Du erhältst viele Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Du bekommst eine Umsatzbeteiligung, eine erfolgsabhängige Wirtschaftsjahresprämie sowie den REWE Mitarbeiterrabatt. Außerdem hast du die Chance auf eine Mitarbeiterbeteiligung.

Bipa Jobportrait

Monika Fabian

Shop Managerin, Lehrlingsausbildnerin

"Eine Karriere mit Kindern ist machbar. Meine Kinder wurden so früh selbstständig und haben es dadurch heute viel leichter im Leben."

 

Obwohl Monika eine absolute Quereinsteigerin war, hat ihre Rayonsleiterin großes Potenzial in ihr gesehen und sie sehr gefördert. Schon nach einem Jahr bekam sie die Leitung einer neuen Filiale übertragen. Das war 2004. Für sie war es damals ein Sprung ins kalte Wasser.

WIE ALLES BEGANN

Ich habe schon mit 18 eine Familie gegründet und rasch drei Kinder bekommen. In dieser Lebenssituation war ich 14 Jahre lang ausschließlich Hausfrau. Doch dann wurde meine Ehe geschieden, und ich suchte als Alleinerzieherin einen Job. Ich habe mich gezielt nach Teilzeitangeboten erkundigt und mit 20 Stunden in der BIPA Filiale Maria Trost begonnen. Die Arbeit hat mir sofort wahnsinnig viel Spaß gemacht.

MEINE LAUFBAHN BEI BIPA

Obwohl ich eine absolute Quereinsteigerin war, hat meine Rayonsleiterin großes Potenzial in mir gesehen und mich sehr gefördert. Schon nach einem Jahr bekam ich die Leitung einer neuen Filiale übertragen. Das war 2004. Für mich war es damals ein Sprung ins kalte Wasser. Aber alles klappte gut. Seit sieben Jahren bin ich nun auch Lehrlingsausbildnerin. Derzeit habe ich einen Top-Lehrling, Stefanie Scheer, der sicher eine tolle Zukunft bevorsteht. Die Arbeit bei BIPA macht mir heute sogar noch mehr Freude als früher, weil die MitarbeiterInnen heute mehr Zeit für die Kundenberatung und mehr Verantwortung haben.

SO BIN ICH PRIVAT

Ich bin wieder in einer Partnerschaft und verbringe viel Zeit mit meiner Familie. Ich liebe die Berge, dort sammle ich Ruhe und Kraft für den Job. Ich reise auch gerne, am liebsten nach Thailand.

MEIN ERFOLGSTIPP

Verfolge deine Ziele und habe Spaß daran. Eine Karriere mit Kindern ist machbar. Meine Kinder wurden so früh selbstständig und haben es dadurch heute viel leichter im Leben.

Romana Pietro

Shop Managerin

“Mich freut am allermeisten, dass ich meine eigene Filiale habe, mit meinen eigenen Mitarbeitern.”

 

Ob es auch ohne ihren Werdegang ginge? Natürlich! Andere Leute können einfach den Karriereweg von Bipa gehen und nach der Lehre zum Trainee werden und können so Junior Shop Manager werden.

Corina Weixelbaum

Junior Shop Managerin

"Setz dir Ziele, sei motiviert und sei immer flexibel."

Für Corina ist das Führen ihrer Filiale mehr als nur ein Job. Auch abseits der Arbeit denkt sie oft darüber nach, was sie verändern oder optimieren könnte, damit ihr Shop noch schöner wird.

Roswitha Stolz

Shop Managerin

"Es gibt nichts Schöneres als Kunden zu beraten und ihnen etwas Gutes zu tun."

 

Als Shop Managerin hat Roswitha sehr viele verschiedene Aufgaben - von der Mitarbeiterführung über Kundenberatung bis hin zu Verkaufstätigkeiten wie Kassieren. Darüber hinaus ist sie auch Lehrlingsausbildnerin.

Matilde Zechner

Shop Managerin, Lehrlingsausbildnerin

"Seit zehn Jahren bin ich Shop Managerin in Mühldorf. Mit meinem Team haben wir die Filiale vorangebracht. Wir erreichten dreimal den ersten Platz bei der BIPA Best Shops Feier. Das war schon eine tolle Sache."

 

Mathilde ist neugierig auf alles Neue, wie z.B. auf das neue Service „Click & Collect“. Sie könnte schon in Pension gehen, aber sie ist so gesund, sie schafft das locker und braucht ihre BIPA Familie.

MEINE BERUFLICHEN STATIONEN

Ursprünglich habe ich „Koch und Kellner“ gelernt, aber dann wechselte ich zu dm, wo ich sieben Jahre beschäftigt war und auch die Ausbildung zur Drogistin machte. 1993 öffnete eine BIPA Filiale in Feldbach. Da ich dort die Möglichkeit hatte, mehr Stunden zu arbeiten, habe ich 1994 dort angefangen. Das erste Jahr war sehr schwierig. Bei BIPA wurde damals noch wenig Wert auf Kundenberatung gelegt. Aber 1995 wurde Janet Kath Geschäftsführerin, und dann änderte sich schnell vieles zum Positiven.

WAS IST HEUTE ANDERS ALS FRÜHER?

Früher war es unsere Hauptaufgabe, Ware zu verräumen. Alles andere war nebensächlich. Heute stehen Beratung und Service an erster Stelle. Mir liegt das sehr.

MEINE KARRIERE-HIGHLIGHTS

Seit zehn Jahren bin ich Shop Managerin in Mühldorf. Mit meinem Team haben wir die Filiale vorangebracht. Wir erreichten dreimal den ersten Platz bei der BIPA Best Shops Feier. Das war schon eine tolle Sache.

WIE HABEN SICH DIE KUNDEN VERÄNDERT?

Sie schätzen, dass wir uns mehr Zeit für sie nehmen. Denn Kundeberatung wird heute eingefordert.

SO BLICKE ICH IN DIE ZUKUNFT

Ich bin immer neugierig auf alles Neue, so wie z. B. auf das neue Service „Click & Collect“. Ich könnte schon in Pension gehen, aber ich bin so gesund, ich schaffe das locker und brauche meine BIPA Familie.

Tamara Tuschill

Shop Managerin

"Ich bin sehr ehrlich. Ich würde nie jemandem etwas aufdrängen, was nicht zu ihm passt. Das wissen meine Kunden und deshalb kommen sie auch immer wieder."

 

Tamara ist eine Kämpferin und liebt Herausforderungen. Dies musste sie bereits mit 20 unter Beweis stellen, als sie nach Abschluss ihrer Lehre bei BIPA mit 20 schon Shop Managerin wurde. Das war nicht immer leicht – die meisten ihrer Kolleginnen waren älter als sie und sie musste sich anfangs erst einmal durchsetzen.

SO BIN ICH

Ich bin eine Kämpferin und ich liebe Herausforderungen. Ich habe als Lehrling bei BIPA begonnen und war mit 20 schon Shop Managerin. Das war nicht immer leicht – die meisten meiner Kolleginnen waren älter als ich, und ich musste mich natürlich erst einmal durchsetzen. Das war am Anfang eine große Überwindung, aber inzwischen klappt das sehr gut und ist zum normalen Alltag geworden.

DAS MACHE ICH

Die Beratung der Kunden macht mir großen Spaß. Ich lerne ständig neue Kunden kennen und erfahre etwas über sie und ihre Bedürfnisse. Das ist sehr spannend. Ich finde es auch toll, wenn ich einen Kunden so beraten konnte, dass er das Geschäft mit einem Lächeln im Gesicht verlässt.

DAS GEFÄLLT MIR

Ich habe gerne Menschen um mich und bin sehr kommunikativ. Mein Lieblingssport ist das Klettern. Gemeinsam mit meinem Freund mache ich ausgedehnte Bergtouren. Zum Beispiel in den Dolomiten oder am Dachstein. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, wenn man nach all der Anstrengung schließlich am Gipfel eines Berges steht, nach unten schaut und sieht, was man erreicht hat.

Bei BIPA fand ich die Lehrzeit sehr spannend. Da gab es so viele tolle „Goodies“ – vor allem die Lehrlingsreise war eine sehr schöne Erfahrung. Ich finde es ganz großartig, dass man bei BIPA die Chance bekommt, so schnell aufzusteigen. In meinem Freundeskreis gibt es niemanden, der jetzt schon in einer Führungsposition ist. Das macht BIPA aus: Man hat alle Möglichkeiten, wenn man sich bemüht.

DAS SCHÄTZT MAN AN MIR

Ich bin sehr ehrlich. Ich würde nie jemandem etwas aufdrängen, was nicht zu ihm passt. Das wissen meine Kunden und deshalb kommen sie auch immer wieder. Nur wenn das Produkt zum Kunden passt, wird er auch langfristig zufrieden sein.

Michaela Walch-Morherr

Shop Managerin

"Die Arbeit bei BIPA ist sehr abwechslungsreich. Mir macht eigentlich alles Spaß, vor allem aber das Beraten der Kunden."

 

Positives Feedback ist für Michaela eine tolle Bestätigung dafür, dass sie ihren Job richtig gut macht. Das macht sie glücklich und hilft ihr auch schwerere Zeiten durchzustehen.

Michaela Walch-Morherr ist Shop Managerin in der BIPA Saison-Filiale in St. Anton, darüber hinaus aber auch noch Hausfrau und Mutter. In der Wintersaison ist sie auch an den Sonntagen im Einsatz für BIPA.

SO BIN ICH

Ich bin sehr ehrgeizig, vielleicht sogar stur, wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe. Ich habe nach der Geburt meines Sohnes zuerst nur als Teilzeitkraft gearbeitet. Dann wurde mir die Stelle als Shop Managerin in St. Anton angeboten. Mein Mann hat mir zuerst abgeraten; er meinte, mir wird das alles zu viel. Aber ich habe mich davon nicht aufhalten lassen und es durchgezogen. Darüber bin ich heute sehr froh. Natürlich gibt es manchmal auch schwierige Tage, aber die werden durch die schönen Momente wieder ausgeglichen.

SO VEREINE ICH FAMILIE UND KARRIERE

Ich habe einen tollen Mann, eine engagierte Tagesmutter für meinen Sohn und ganz liebe Kolleginnen, die mich sehr unterstützen. Mein Sohn Philip hat das Down-Syndrom, dadurch muss ich immer wieder zu Ärzten oder Therapien. Da ist es sehr wichtig, dass man sich auf die Unterstützung seiner Umgebung verlassen kann. Manchmal verändern sich Termine auch kurzfristig, dann wird es schwieriger. Aber meine Mitarbeiterinnen springen zum Glück gerne für mich ein, wenn einmal Not am Mann ist. Im Winter hat unsere Filiale sieben Tage die Woche offen, da unterstützt mich mein Mann sehr bei der Hausarbeit und auch bei der Pflege unseres Sohnes.

AUSZEIT FÜR MICH

Manchmal braucht man auch Zeit für sich. Wenn ich einmal frei habe, dann mache ich auch ganz bewusst nichts. Das ist für mich sehr wichtig! Diese Ruhephasen entspannen mich sehr und ich kann dann im Job wieder 100 Prozent geben. Wenn mein Sohn im Kindergarten ist, gehe ich auch gerne zum Friseur oder zur Fußpflege – ein bisschen Luxus muss sein.

MEIN JOB MACHT GLÜCKLICH…

Die Arbeit bei BIPA ist sehr abwechslungsreich. Mir macht eigentlich alles Spaß, vor allem aber das Beraten der Kunden. Positives Feedback ist eine tolle Bestätigung dafür, dass man den Job richtig gut macht. Das macht mich glücklich und hilft mir auch schwerere Zeiten durchzustehen.

MEIN TIPP AN ANDERE MÜTTER

Einen einmal gefassten Plan soll man auch durchziehen. Man muss alles ausprobieren! Wenn es zu viel wird, kann man immer noch einen Schritt zurück machen.

Josefine Gruber

Shop Managerin

"1981 habe bei BIPA Vollzeit zu arbeiten begonnen, 6 Jahre später übernahm ich meine erste Filiale."

 

Ob jung oder alt - der Wunsch nach kompetener Beratung besteht immer. Durch zwei Altersheime in der Nähe ihrer Filiale kommen viele Senioren, aber auch viele junge Kunden lassen sich gerne aktiv beraten oder besuchen einen BIPA Beauty Day.

MEINE BERUFLICHEN STATIONEN:

Ich stamme aus dem Bezirk Hollabrunn und habe dort eine Lehre zur Einzelhandelskauffrau absolviert. 1981 zog ich nach Wien und habe bei BIPA Vollzeit zu arbeiten begonnen.
Bis 1986 war ich in der Meidlinger Hauptstraße, dann wechselte ich in die Ada-Christen-Gasse und übernahm dort nach einem Jahr die Filialleitung. Ich habe danach unterschiedliche Filialen in Wien geführt, seit Herbst 2014 bin ich Shop Managerin in der Oswaldgasse.

WAS IST HEUTE ANDERS ALS FRÜHER:

Sehr viel! Als ich in Meidling angefangen habe, hatten wir alte Registrierkassen. Fast nichts war angepreist, bei der Inventur mussten wir alles händisch zählen. Weiterbildung und das aktive Verkaufen haben sich heute zum Positiven entwickelt.

MEINE KARRIERE-HIGHLIGHTS:

Ich habe vor allem die zahlreichen Schulungen sehr geschätzt. Die haben mich in meinem Tun wirklich weitergebracht.

WIE HABEN SICH DIE KUNDEN VERÄNDERT?

Zu uns kommen sehr viele Senioren, da zwei Altersheime in der Nähe unseres Standortes sind. Diese freuen sich immer, wenn man sich Zeit für sie nimmt und danken es mit ihrer Treue. Wir haben heute aber auch viele junge Kunden, die sich gerne aktiv beraten lassen oder das erste Mal einen BIPA Beauty Day besuchen.

SO BLICKE ICH IN DIE ZUKUNFT:

Ich fühle mich in meiner Filiale sehr wohl. Wir sind zu fünft, und ich kann mich auf mein Team verlassen. Auch gesundheitlich geht es mir gut. Mehr kann man sich gar nicht wünschen.