UMSTIEG BEI BIPA: Thomas Holzer

Manchmal verläuft die Karriere ganz anders, als man denkt.

Thomas Holzer startete vor zwei Jahren als Rayonsleiter und gehört jetzt zum Marketing-Team in der Zentrale.

Thomas Holzer (43)
Marketing Team
Zentrale Wr. Neudorf

Was fällt Ihnen als erstes ein, wenn Sie an Ihre Karriere bei BIPA denken?

Mein Job ist sehr abwechslungsreich.

Sie waren Rayonsleiter und sind heute Teil des Marketingteams …

Ich habe im Mai 2015 bei BIPA begonnen – zuerst mit der Einschulung zum Rayonsleiter, nach der ich dann „meine“ Filialen im 3. und 11. Bezirk übernommen habe. Mein persönliches Highlight damals war im März 2016 die Neueröffnung im Huma Eleven, der ersten Filiale im neuen Laden-Layout. Anfang des Jahres habe ich dann in der Marketing-Abteilung in der Zentrale begonnen.

Was ist die größte Herausforderung am neuen Job?

Es ist wirklich spannend, beide Seiten zu sehen. Wie viele Schritte in der Zentrale notwendig sind, bis zum Beispiel ein einziges Plakat in der Filiale ankommt. Das geht von der Gestaltung über die Produktion bis hin zur Logistik, dem Versand und der Anweisung, wo dieses Plakat aufgehängt werden soll. Das sind Dinge, die draußen gar nicht so wahrgenommen werden. Umgekehrt sorge ich für mehr Verständnis, was es wiederum für die Mitarbeiter in den Filialen bedeutet, wenn zehn Arbeitsschritte extra gemacht werden sollen.

Wofür steht BIPA für Sie persönlich?

BIPA ist für mich ein modernes Unternehmen, das nicht still steht und das alle Herausforderungen der Zeit annimmt. Und dazu gehört eben, dass Mitarbeiter und ihre Talente gefördert werden und darauf geachtet wird, dass sich alle weiterentwickeln können.